Gefühlsgewitter - Ally Taylor [Rezension]

Buchinformationen

| Taschenbuch | Knaur | Ally Taylor | 272 Seiten | 8,99 € |

















Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein ...

Meine Meinung

Die in Bloggerkreisen bekannte Buchreihe "Make it count" gibt es schon etwas länger. Gemeinsam mit ihrer Autorenkollegin Adriana Popescu - "Carrie Price" veröffentlichte Anne Freytag - "Ally Taylor" die New Adult-Reihe bereits 2014 im Eigenverlag. Seit diesem Monat nun, verlegt der Knaur Verlag die Bücher mit neuen, wunderschön gestalteten Covern. Der erste Band der Reihe "Gefühlsgewitter" wurde gerade, im Oktober veröffentlicht, die weiteren drei Bände "Gefühlsbeben", "Dreisam" und "Sommersturm" werden im Abstand von jeweils zwei Monaten veröffentlicht. Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen, so dass man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann.

"Meine Augen verfolgen jede seiner Bewegungen, wandern über die leichte Bräune seiner Haut, die breiten Schultern. Alles, was übrig bleibt, ist ein fremdartiges Pochen ganz tief in meinem Bauch, eine Gänsehaut, die meine Haut umspannt, und ein Kribbeln auf meinen Lippen. Dillen."

Gleich zu Anfang durchlebt Katie einen schweren Schicksalsschlag - ihr Vater und zugleich bester Freund ist bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Katie muss durch eine sehr schwere Zeit gehen, in der sie sich allein gelassen und verloren fühlt. Sie sieht nur noch die Leere vor sich und weiß nichts mehr mit ihrem Leben anzufangen. Als sie daraufhin zu ihrer Mutter nach Oceanside zieht, ändert sich ihr Leben schlagartig, denn in der Highschool lernt sie Dillen kennen. Dieser ist anfangs sehr kalt und abweisend zu ihr, spricht kaum ein Wort und überhaupt wirkt er sehr verschlossen. Das ändert allerdings nichts daran, dass Katie sich Hals über Kopf in ihn und seine "Nordlicht"-Augen verliebt. Schnell weckt Dillen eine Leidenschaft in Katie, die sie so noch nicht gekannt hat und reißt sie in ein Gefühlschaos. Doch je mehr sie sich in ihm verliert, desto stärker spürt sie, dass Dillen etwas vor ihr verbirgt.

Ally Taylor ist mit dieser Geschichte ein wirklich toller Auftakt einer neuen New Adult-Reihe gelungen. Mit ihrem einfachen und lockeren Schreibstil zog sich mich immer tiefer in die Geschichte hinein. Jeder der Charaktere war gut herausgearbeitet, ob Katie, Dillen oder aber Katies Stiefbruder Andrew, der im Laufe der Geschichte eine immer wichtigere Rolle spielt. Katies Gefühle für Dillen, die prickelnde Leidenschaft zwischen den beiden, aber auch die spürbare Trauer und Verzweiflung über den Verlust ihres Vaters fand ich grandios beschrieben, - ich meine, würden wir uns nicht genauso fühlen, wenn wir einen geliebten Menschen verlieren? Wie lange müssten wir kämpfen bzw. trauern, um so einen schweren Verlust akzeptieren zu können? Auch Oceanside, der Handlunsort der Geschichte, ist mir sehr ans Herz gewachsen. Mit seinem Sandstrand, dem Oceanside Pier und den prachtvollen Häusern lädt der "Bilderbuchort" zum Träumen ein.

Ich finde, ein paar Seiten mehr hätten der Geschichte ganz gut getan, einfach weil ich es schade fand, dass ich mich nach nur knapp 270 Seiten schon wieder von Katie und Dillen verabschieden musste. Auch das Erzähltempo hätte ich mir an manchen Stellen etwas langsamer gewünscht, oft handelte Katie zu voreilig oder überstürzt - aber gut, waren wir nicht alle mal jung und verliebt? :)

Fazit

Eine Liebesgeschichte, die zum Träumen einlädt. "Gefühlsgewitter" überzeugt mit starken Charakteren, einem großartig beschriebenem Gefühlschaos und prickelnder Leidenschaft. Ich werde die weiteren drei Bände der "Make it count"- Reihe definitiv auch noch lesen!


Über die Autorin

Anne Freytag alias Ally Taylor, geboren 1982, studierte International Management und lebt in München. Sie schreibt als Anne Freytag, Anne Sonntag und Ally Taylor: Die Autorin hat bereits sehr erfolgreich mehrere E-Books in den Bereichen New Adult und Frauenunterhaltung verkauft. Als Anne Sonntag hat sie im Herbst 2014 den Roman "Eigentlich Liebe" veröffentlicht. (Quelle: droemer-knaur.de)

TITELTITELTITEL

1 Kommentar:

  1. Hey,

    dieses Band liegt bei mir auch noch auf dem SuB und es klingt nach deiner Rezi noch genauso gut wie vorher durch die Beschreibung. Da kann ich mich ja aufs Lesen freuen und hoffe das wird demnächst mal drankommen ;)

    Liebe Grüße,

    Ruby

    AntwortenLöschen